top of page
Suche
  • AutorenbildKatharina Harreither

Von einem Symptom zur möglichen Ursache

Heute beschreibe ich dir meine Arbeit mit ätherischen Ölen und die Herangehensweise vom Symptom zur möglichen Ursache.


Wenn eine Kundin zu mir kommt und sie hat schon eine Diagnose kann ich versuchen diese gezielt mit ätherischen Ölen zu unterstützen.


Zusätzlich ist es für mich interessant zu ergründen woher kommen die Probleme, was für eine Ursache kann hinter dem Symptom stehen.


Oftmals gibt es Gott sei Dank noch keine Diagnosen, aber eine Kundin wacht zb jede Nacht zwischen 1 und 3 Uhr auf. Hier orientiere ich mich erstmals an der Organuhr. Diese Uhrzeit ist in dem Fall der Leber zugeordnet.


Laut TCM unterliegt der Körper einem 24 Stundenrhythmus dh das Qi fließt innerhalb dieser 24 Stunden durch die Meridiane. Diese sind Organen zugeordnet. So haben wir die Organuhr. Wenn das Qi nicht mehr fließen kann, weil es in einzelnen Organen blockiert wird, kommt es im Körper zu einem Ungleichgewicht


Wie kann das passieren? Durch unser stressiges Leben kommen unsere Organe ins Ungleichgewicht zb künstliches Licht - länger aufbleiben, Essen rund um die Uhr - alle möglichen Lebensmittel zu jeder Jahreszeit verfügbar, Junkfood etc. sind nur einige Ursachen dafür.


Unser Körper, unsere Organe sind bestens aufeinander abgestimmt, regulieren sich auch selbst das Verhältnis von Ruhe und Aktivität, durch unseren veränderten Lebensstil kommt hier einiges durcheinander.


Ich bleibe nun beim Beispiel der Leber.


1) Leber.


Auf körperlicher Ebene können folgende ätherische Öle kräftigend wirken:


JuvaFlex, GLF, echte Kamille, Immortelle, Ledum, Zitrone, Pfefferminze,


Energetisch laut TCM ist die Leber der General unter den Organen, die Energie der Leber lässt uns aktiv, kreativ sein. Sie sorgt, dass mit den Reserven gut gewirtschaftet wird, im Schlaf wird sie gut durchblutet und baut Giftbelastungen ab. Wache ich nun zb jede Nacht zw 1 – 3 Uhr auf, habe Bauchkrämpfe, Druckgefühl im Oberbauch, Muskelzucken und -kribbeln, Spannungskopfschmerz ist das u.a. ein Anzeichen das die Leber überaktiv ist. Dies kann durch Alkohol, schweres Essen sein, aber auch durch Ärger und aufgestaute Wut. Durch die dauernde Anspannung in unserem Körper – die Wut – verbraucht der Körper seine Reserven und kann nicht mehr zur Ruhe kommen.


Hier also die Frage stellen, was lässt mich nicht zu Ruhe kommen, was ärgert mich so sehr, wo kommt meine Wut her?


Es kann aber auch sein, dass obwohl du immer zw 1-3 munter wirst, der Partnermeridian der genau 12 Stunden vorher/später (13-15) dran ist die eigentliche Ursache ist, die dich nicht schlafen lässt.


2) Das ist in meinem Beispiel dann der Dünndarm, der ist zum Aussortieren des Wertlosen zuständig.


Zeit zum Reflektieren, was habe ich geschafft und was habe ich erlebt. Die Eindrücke verarbeiten, wie auch die Nährstoffe, die vom Mittagessen sortiert werden. Entscheidungen treffen, auch aus dem Bauch heraus, Gefühle folgen. Der Dünndarm trennt reines vom schlechten. Gutes gibt er weiter im Körper (Milz), Schlechtes wird weiter zum Dickdarm transportier zum Auszuscheiden. Kommt zu viel Unverdauliches in Form von Essen oder geistigen Eindrücken, kann er es nicht sortieren. Folge allgemeine Lust- und Freudlosigkeit, Gefühl von Leere emotionaler Kälte.


Mattigkeit, Rastlosigkeit zw 13-15 Durchfälle, Blähungen, Darmgeräusche, Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Aphthen im Mund (Stress), Rückenschmerzen, Gewicht,

Unsicherheit bei Entscheidungen, moralischen Fragen


Organisch: Copaiba, Fenchel, Zitrone,


Weiter schaue ich mir dann noch an, welches Chakra steht mit der Leber dem Dünndarm in Verbindung?


Beide sind im Solarplexuschakra, dem Nabelchakra angesiedelt, das steht für Ego, Wille, Macht, Kontrolle Persönlichkeit, Weisheit, Verarbeitung von Erlebnissen und Gefühle, Tatendrang, physische Vitalität,


Fragen dazu: Fühlst du dich in deiner Macht, erlaubst du dir das zu sein was du möchtest, übernimmst du die Verantwortung für dein Leben, für die Menschen, die dir anvertraut sind, hast du ein starkes Selbstwertgefühl, fühlst du dich frei, hast du den Platz, der dir zusteht, gefunden?


Blockaden wie auch Energieüberschüsse können sich zeigen durch Gefühlskälte, Gleichgültigkeit, Unsicherheit, mangelndes Selbstbewusstsein, Machtbesessenheit, Ehrgeiz, übertriebenes Leistungsdenken.


Die passenden Öle hierzu: Harmony, En-R-gee, Acceptance, Release, Sacred Mountain,


Die ätherischen Öle kann man entweder riechen oder schmieren zb auf den Bauchnabel oder den Vitaflexpunkt am Fuß. Weiters kann man mit Steinen, Farben oder auch mit Affirmationen an sich und mit sich selbst arbeiten, um hier die Ursache zu verändern.


Was im Endeffekt dann die Ursache sein kann oder für welches ätherische Öl/Anwendung/ Steine etc man sich für die Stärkung des eigenen Körpers entscheidet, entwickelt sich meist aus dem Gespräch heraus oder auch mittels kinesiologischen Austesten.


18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Organuhr

Comments


bottom of page